Mittwoch, 4. August 2010

Ich gehe fremd.


Ich bin seit Freitag ein (stolzer) Besitzer eines MacBooks. Natuerlich ist es nicht neu, und deshalb hat es auch schon einige Kratzer und ein paar sichtbare Druckpunkte auf dem Bildschirm. Nachdem ich seit der Bezirksschule im 10-Finger-Schreiben keinen MAC mehr angeruehrt habe, ist jetzt Zeit geworden, diesem 'Trauma' ein Ende zu setzen. Ich musste zwar zuerst noch das aktuellste Betriebssystem laden, bin jetzt aber voll einsatzfaehig. Und es gefaellt mir bis anhin recht gut. Markanteste Neuerung ist das schnelle Aufstarten und Herunterfahren. Am Meisten muss ich mich wohl daran gewoehnen, keinen Rechtsklick mehr zu haben...

Ich habe mir das MacBook gekauft fuer das iPhone-Programmieren in der Schule. Ich bin froh habe ich das jetzt gemacht und muss mich nicht mit dem kleinen Dell Laptop herumschlagen und zusehen, wie einzelne Buchstaben auf dem Bildschirm erscheinen.

Meine Idee fuer eine App wurde uebrigens ausgewaehlt und ich werde diese nun zusammen mit Mandy und Chris implementieren. Natuerlich ist alles streng geheim, versteht sich. Soviel kann ich verraten: Es geht um Rezepte und Kochen. ;) Da es meine Idee war, bin ich nun auch der Projektleiter dieses Teams. Ob das gut kommt? Gestern hat uns Tim (Experte in iPhone-Apps) das Hello World auf dem iPhone naeher erklaert. Dann kanns jetzt also richtig losgehen. Ich habe bereits ein Use Case Diagramm erstellt und wir haben angefangen uns zu ueberlegen, wie die einzelnen Dialoge aussehen koennten.

Kommentare:

  1. Besch eifach ned weder gemein zu dine Projektmitarbeiter, denn chunnt alles guet :P

    AntwortenLöschen
  2. Jo Beat, behandle sie also besser wie dMitarbeiter vom Stupla Team!

    AntwortenLöschen
  3. Dette beni ned mol PL gsi ... ;)

    AntwortenLöschen