Donnerstag, 23. September 2010

Ich bin wieder mobil - Endlich!

Seit heute bin auch ich wieder auf der Strasse vertreten. Mein Van verbrachte die letzten 8 Tage in der Mechaniker-Garage und wollte beinahe nicht mehr zu mir zurueck kehren, so schien es jedenfalls. Am 15. September brachte ich meinen Van dem Mech. Oder besser gesagt, ich versuchte es. Schlussendlich musste ich zu Fuss zur Garage laufen und darum bitten, dass mir jemand den Van ueberbrueckt. ;) Dies verlief erfolgreich und es war mir moeglich zur 2min entfernten Garage zu fahren.

Sie meinten, dass es wohl 2 Tage braucht. So besuchte ich die Garage am Freitag und wurde dann auf den Montag oder Dienstag vertroestet. Am Dienstag meinten sie, dass ich am Mittwoch kommen soll. Und am Mittwoch teilten sie mir mit, sie muessen noch auf ein Teil warten. Also Donnerstag. Um 11.30 Uhr habe ich abgemacht und war auch puenktlich. Er sagte mir es dauert noch 15min - so machte ich es mir mit meinem Buch gemuetlich und wartete und wartete ... um 12.30 Uhr bekam ich den Schluessel und die Rechnung. ;) Sie haben einiges gemacht. Ich habe jetzt auch eine neue Batterie - hoffe mal dass ich damit keine Probleme mehr habe!

Seit der Zug-Fahrplan am Samstag gewechselt hat, musste ich diese Woche 2x mehr als 15 Minuten auf den Zug warten. Den Anschlusszug konnte ich nicht erwischen und meine Reisezeit verdoppelte sich in beiden Faellen. So oder so, verlaengert sich meine Anreisezeit zur Schule um eine halbe Stunde, weil der Fahrplan fuer mich nicht mehr stimmt... na ja, was kann man auch erwarten in diesem hoch komplexen Zugsystem (besteht aus 4 Linien)... ich bin froh, habe ich jetzt meinen Van, dann ich damit zur Schule fahren.

Nach der Schule fuhr ich im Regen nach Hause. Ich mag es einfach nicht - in einer Stadt mit mehreren Spuren, und alles spiegelt, man sieht einfach nichts.

Morgen gebe ich meinem Teppich unter dem Dach einen neuen Versuch - mit Leim anstatt Klebeband.

Ferien
Ich habe uebrigens jetzt fuer 2 Wochen Ferien in der Schule. Ich werde sicherlich versuchen, einiges in der Umgebung Aucklands, im Norden und so weiter zu erkunden. Aber ich kann auch nicht nur Ferien machen, denn weitere Assignments warten noch um fertig gestellt zu werden...

Keine Kommentare:

Kommentar posten